Skip to content

Erscheinungsdatum von Virgin River Staffel 4, Darsteller

Juni 20, 2022

Update zu Staffel 4 von Virgin River: Robyn Carrs Roman „Virgin River” diente als Inspiration für die von Sue Tenney entwickelte gleichnamige beliebte amerikanische Liebesserie. Die erste Staffel der Serie kam am 6. Dezember 2019 an. Netflix Inzwischen wurde die dritte Staffel im Juli 2021 ausgestrahlt.

Ein Jahr später erscheint die vierte Staffel. Melinda Monroe ist die zentrale Figur der Serie und heißt „Mel“. In der ersten Staffel beantwortet sie Stellenanzeigen für Hebammen und Krankenschwestern.

Für diesen Job muss er in die fiktive Stadt Virgin River in Nordkalifornien ziehen. Bevor sie umzog, hoffte sie, dass die Stadt ein ruhiger Ort sein würde, um ihre schmerzhaften Erinnerungen zu vergessen, aber sie stellte bald fest, dass das Leben in einer kleinen Stadt nicht so ein Problem war, wie sie ursprünglich dachte. Aber um die Stadt zu seiner wahren Heimat zu machen, muss er lernen, seine Probleme zu überwinden.

Werfen Sie einen Blick auf die Darsteller von Virgin River Staffel 4

Melinda Monroe gespielt von Alexandra Breckenridge-

Alexandra Breckenridge
wöchentliche Unterhaltung

Alexandra Breckenridge spielte die Titelfigur der Serie. Nachdem sie eine nicht im Abspann aufgeführte Rolle in der amerikanischen Komödie „Orange County“ gespielt hatte, spielte Breckenridge 2002 in Shawn Levys Komödie „Big Fat Trier“ die Hauptrolle als Janie Shepherd, die Schwester der Hauptfigur Jason Shepherd.

Im selben Jahr spielte er auch in „Wishcraft“, „Vampire Clan“ und dem Kurzfilm „Slasher Flick“ mit. 2006 spielte sie die Rolle der Monique Valentine in Andy Fickmans Teenie-Sport-Romantikkomödie „She’s a Man“.

Inspiriert von dem berühmten Stück „Twelfth Night“ von William Shakespeare, ist Monique Valentine die oberflächliche Freundin von Sebastian, dem Zwillingsbruder der Hauptfigur Viola Hastings.

2009 und 2014 spielte er in „Bridge to Where“ und „Children of Others“ mit. Im Jahr 2015 spielte Brickenridge die Rolle der Sarah in dem videobasierten übernatürlichen Horrorfilm „Always Watching: A Marble Hornets Story“. Im selben Jahr spielte sie in „Zipper“ als Christie und 2016 als Debra in „Broken Vows“.

Am Anfang von Breckenridges langer Rollenliste in den Fernsehserien stehen «Dawson’s Creek», «Freaks and Nerds», «Sex Opposite», «Undeclared», «Charmed» und «Buffy the Vampire Slayer». Beliebte Serien wie ‘CSI’: ‘Crime Scene Investigation’, ‘JAG’.

2005 spielte er in dem Fernsehfilm „Romy und Michele: The Beginning“ mit. Zu seinen weiteren Auftritten in kleineren Fernsehserien gehören „Medium“, „Sex, Love & Secret“, „Psych“, „Tascon’s Son“, „Franklin & Bash“, „True Blood“ und „Men at Work“. ,’Extant’,’Pure Genius’,’ Law & Order: SpecialVictimsUnit.

Von 2007 bis 2008 spielte sie Willa McPherson, die wiederkehrende Hauptfigur in der Fernsehserie „Dirt“. Willa McPherson arbeitet als Reporterin für Lucy und ist nicht sporadisch in einer heiklen Situation mit Lucy.

Willa kann kein großes Risiko eingehen, um eine eigene Geschichte zu finden. In der amerikanischen Comedyserie «The ExList» spielte Breckenridge die Rolle von Vivian, einer der Hauptfiguren der Serie.

2010 spielte sie dann die wiederkehrende Rolle der Abbey Cassidy. 2011 war sie als junge Moira O’Hara in “American Horror Story: Murder House” und 2013 als Kaley in “American Horror Story: Coven” zu sehen. Breckenridge spielte die Hauptrolle des Curly Bruno in der amerikanischen Sitcom „Save Me“.

Von 2015 bis 2016 trat er wiederholt in der postapokalyptischen Serie The Walking Dead auf, die auf dem gleichnamigen Zeichentrickfilm von Robert Kirkman basiert. Vor seinem Auftritt in NBCs „This Is Us“ „Virgin River“ spielte Brickenridge von 2017 bis 2018 und von 2020 bis 2022 eine Hauptfigur, Sophie Inman.

Jack Sheridan gespielt von Martin Henderson-

Martin Henderson
Begriff

Jack Sheridan ist ein ehemaliger Virgin River US Marine Corps, der jetzt ein lokales Restaurant und eine Bar betreibt. Außerdem leidet er an einer posttraumatischen Belastungsstörung. Der neuseeländische Schauspieler Martin Henderson spielt diese in seinem Heimatland berühmte Figur, indem er in einer Seifenoper namens „Shortland Street“ die Rolle des Stuart Nailson interpretiert.

Seine bemerkenswerteste Rolle neben „Virgin River“ ist die als Dr. Ben Keaton als Dr. Nathan Riggs in den ABC-Krankendramen „Off the Map“ und „Grey’s Anatomy“. Seine andere bemerkenswerte Rolle spielt er in dem beliebten Horrorfilm The Ring aus dem Jahr 2002, in dem er als Noah Clay auftrat.

John Middleton gespielt von Colin Lawrence-

Colin Lawrence
Wow

Jacks Marinefreund John ist ihm sehr nahe dargestellt. Es stellte sich heraus, dass es sich um den Koch in Jack’s Bar handelte. San Francisco“ und „Guter Doktor“. erscheint in

weiter lesen